Über mich

Mein „Naturmoment“:

Als Kind fuhren wir an einem nebligen Tag mit der Seilbahn im Montafon zur Bergstation – dort entdeckte ich mit 9 Jahren zum ersten Mal, dass ober der Nebelgrenze strahlend blauer Himmel sein kann. Seit diesem für mich sehr beeindruckenden Moment ist es um mich geschehen und die Liebe zu den Bergen und der Natur hat mich nicht mehr losgelassen.

 Ich heiße Iris Lerch.

Aufgewachsen bin ich in Nenzing und lebe immer noch inmitten des schönen Walgaus in Vorarlberg. Ich bin gelernte Bürokauffrau und Arzthelferin, hatte aber immer im Hinterkopf, meiner Leidenschaft auch beruflich nachzugehen. Dieses Herzensprojekt startete ich im Jahre 2015 mit folgenden Ausbildungen und Lehrgängen:

  • Kräuterpädagogin bei der Vitalakademie in Dornbirn
  • Pädagogik Lehrgang für „grüne Kosmetik“ an der Landwirtschaftsschule in Hohenems
  • Vorarlberger Naturführerin 
  • Vorarlberger Wanderführerin

Zudem besuche ich weiterhin einige Fachkurse, nach dem Motto „Man lernt nie aus“ 😉

  • Wurzelkurse
  • Gemmotherapie (heilsame Knospen)
  • Zubereitung von Oxymel (Mischung aus Essig, Honig und Heilkräuter, auch für Kinder)
  • Waldpädagogikseminare

Mein Wunsch ist es, den Menschen die „Spuren der Natur“ wieder näher zu bringen – die Spuren zu erkennen, zu erleben und zu erfühlen.
Dies geschieht im Wald, auf der Wiese, beim Kräuter sammeln, beim Forschen und Entdecken unserer Tiere, beim Geschichten erzählen oder beim Bau eines Igelhauses – die Wunder lassen sich in den einfachsten Dingen finden.

 Ich freue mich schon sehr, spannende und unvergessliche Momente mit Ihnen in der Natur erleben zu dürfen.

Mir sahan üs dussa 😊

Iris Lerch

 

„In den kleinsten Dingen zeigt die Natur ihre großen Wunder“

Carl von Linne